Warum ist kulturelle Diversität wichtig?

Kulturelle Vielfalt war mir schon immer wichtig, vor allem, weil ich aus einem Land komme, in dem sie selten ist, was mir bewusst machte, wie wichtig sie für einen Menschen ist. Glücklicherweise konnte ich ein Semester in Braunschweig verbringen, und ein Teil meiner Zeit war durch internationale Veranstaltungen belegt, wodurch ich der kulturellen Vielfalt ausgesetzt war. Ich habe auch Freund*innen aus verschiedenen Ländern kennengelernt, mit denen ich mich oft getroffen habe.

Es ist entscheidend für die persönliche Entwicklung, mit verschiedenen Kulturen in Kontakt zu kommen. Wenn ein Mensch in einer Kultur aufwächst, ohne von anderen umgeben zu sein, kann es passieren, dass er am Ende engstirnig und nicht tolerant ist oder Menschen mit eigenen Ideen und Überzeugungen nicht akzeptiert. Es ist auch leicht, auf die verstörenden und unwahren Darstellungen anderer Kulturen oder ethnischer Gruppen hereinzufallen, die von den Medien falsch dargestellt werden. Im heutigen Zeitalter der Medien und des Internets ist es wichtig, sich aus unvoreingenommenen Quellen zu bilden, die schwer zu finden sind. Deshalb ist es sinnvoll, sich ein umfassenderes Bild von solchen Stereotypen zu machen und die Meinung einer davon betroffenen Person zu hören. Selbst wenn sich die Klischees als zutreffend erweisen, kann das Gespräch mit jemandem und das Kennenlernen seiner Kultur helfen zu verstehen, warum sie richtig sind. Wenn man die Wurzeln eines bestimmten Glaubens versteht, führt das dazu, dass sie diesem weniger feindselig gegenüberstehen.

Wenn man sich mit Menschen aus verschiedenen Kulturen umgibt, gewinnt man eine breitere Perspektive auf das Leben und die Situationen, in denen man sich befindet. Infolgedessen ist man aufgeschlossener für die Erforschung verschiedener Optionen und Lösungen für ein Problem, mit dem man konfrontiert ist. Es ist nicht nur für die betroffene Person von Vorteil, sondern auch für andere Menschen. Sie gibt allen die Gelegenheit, zu wachsen und ihre Bemerkungen und Erfahrungen auszutauschen, was sie für beide Seiten wertvoll macht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der kulturellen Vielfalt, den es zu berücksichtigen gilt, ist der Austausch von Werten, wie zum Beispiel Essen. Das Essen ist ein wichtiger Teil der kulturellen Vielfalt, weil man die Möglichkeit hat, verschiedene Kulturen aus einer historischen Perspektive kennenzulernen. Das Essen birgt in manchen Fällen eine jahrtausendealte Geschichte in sich, und wenn man sich mit jemandem aus einer anderen Kultur über traditionelle Gerichte und ihre Geschichte unterhält, kann man insgesamt mehr über die Kultur erfahren. Das Erlernen der historischen Wurzeln kultureller Praktiken innerhalb einer anderen Kultur als der eigenen macht man eher zu einem Weltbürger*in, was angesichts der rasch zunehmenden Globalisierung wichtig ist.

Natürlich können bei kultureller Vielfalt einige Probleme auftreten, wie Meinungsverschiedenheiten und Missverständnisse, aber jeder sollte sich wohl und sicher fühlen, seine eigenen Überzeugungen zum Ausdruck zu bringen, und wenn Meinungsverschiedenheiten auftreten, sollten sie in aller Ruhe gelöst werden. Das ist auch einer der Vorteile, wenn man von Menschen aus einem unbekannten kulturellen Hintergrund umgeben ist – eine Person erhält die Chance zu lernen, wie man besser kommunizieren und die Meinungsverschiedenheiten ruhig lösen kann.

Die Auswirkungen des Mangels an kultureller Vielfalt lassen sich in den Ländern, in denen dieses Problem auftritt, leicht beobachten. Die Einwohner*innen neigen dazu, Ausländer*innen gegenüber ablehnend zu sein, und sie glauben leicht den Stereotypen und gründen ihre allgemeine Meinung auf die falschen Informationen. Daher ist es wichtig, zu reisen und die kulturelle Vielfalt und alle damit verbundenen Vorteile und Herausforderungen zu erleben.

Quelle: https://www.gauss-friends.org/de/2020/09/13/de-gauss-telegraph-warum-ist-kulturelle-diversitaet-wichtig-en-gauss-telegraph-why-is-cultural-diversity-important/

Zoetermeer, 22-10-2020